Bezirksorganisation Scheibbs

  • Facebook icon
  • Flickr icon

LHStv. Franz Schnabl besucht Wieselburg

Mit Bürgermeister Josef Leitner überzeugte sich, der auch für Konsumentenschutz zuständige, LHStv. Franz Schnabl von den vielfältigen und hochqualitativen, regionalen Waren, die am Schmankerlmarkt in Wieselburg angeboten werden. Im Mittelpunkt des Austausches zwischen Stadt- und Landespolitik standen die Themen Umfahrung und Ärztezentrum in den Mittelpunkt des informativen Gemeindebesuchs. „Die beste Lebensqualität für die WieselburgerInnen steht in unserer Prioritätenliste ganz oben. Die Umfahrung bringt die dringend notwendige Verkehrsentlastung für die Stadt. Außerdem ist mir die bestmögliche Ausgestaltung der Ärzteerreichbarkeit in Wieselburg ein großes Anliegen. Das geplante Ärztezentrum wird dazu in beträchtlichem Ausmaß beitragen“, zeigt sich Bgm. Leitner überzeugt mit dem Projekt ‚Stadtquartier‘ ein modernes Gesundheitsangebot für die GemeindebürgerInnen zu schaffen.

„Bgm. Leitner steigert laufend die Attraktivität dieser wunderschönen Stadt. Die Entspannung der Verkehrssituation durch die Umfahrung wird das ihre dazu beitragen, die Lebensbedingungen der WieselburgerInnen weiter zu verbessern. Die Ausgestaltung der Gesundheitseinrichtungen in Wieselburg, durch das geplante Ärztezentrums, ist eine zentrale Herausforderung für eine Gemeinde. Ich gratuliere zur umsichtigen Arbeit im Sinne der BürgerInnen“, richtet LHStv. Franz Schnabl seinen Dank an Bgm. Josef Leitner und sein Team.

Ein paar Sorgenfältchen kann man in der schweren Zeit der Gesundheitskrise jedoch auch in Wieselburg nicht verbergen. Der Einbruch der Kommunalsteuer und der Ertragsanteile hat bereits im Juni voll zugeschlagen.

Die Gemeinden seien es gewesen, die die Krise gut gemanagt und die Maßnahmen hervorragend unterstützt und umgesetzt hätten, sagt LHStv. Franz Schnabl: „Sie brauchen jetzt die Unterstützung von Land und Bund, um ihnen den finanziellen Boden nicht vollständig zu entziehen. Die SPÖ fordert deshalb die 100-prozentige Abgeltung des finanziellen Ausfalls für die Gemeinden und ein Konjunkturpaket für die Ankurbelung der regionalen Wirtschaft. Denn die Gemeinden sind nicht nur der größte Arbeit-, sondern auch der größte Auftraggeber in den Regionen.“

Foto (Dominik Sauer): Landesparteivorsitzender und LHStv. Franz Schnabl (l.) besucht mit Bgm. Josef Leitner (4.v.l.) den Schmankerlmarkt

Foto (Dominik Sauer, v.l.): Nationalratsabgeordneter Alois Schroll, Landesparteivorsitzender und LHStv. Franz Schnabl und Bgm. Josef Leitner trafen sich in Wieselburg